Viele Schnäppchenjäger haben sich den Tag bereits in ihrem Kalender notiert: Am Freitag, 29. November 2019 ist wieder Black Friday. An diesem Shopping-Event bieten sehr viele Händler großzügige Rabatte oder lukrative Sonderaktionen für verschiedenste Produkte an. Doch woher stammt dieser Schnäppchen-Feiertag eigentlich?

Der Ursprung des Black Friday

Black Friday heißt zu deutsch nichts weiter als „Schwarzer Freitag“ und bezeichnet in den USA eigentlich den Tag nach dem Erntedankfest, das dortzulande traditionell am vierten Donnerstag im November stattfindet. Da der Thanksgiving-Day ein nationaler Feiertag in den USA ist, nehmen sich in der Regel sehr viele Arbeitnehmer am Brückentag – dem Black Friday – einen Tag frei. In den USA hat der Einzelhandel daher bereits im Laufe der 1950er Jahre den Black Friday als „Shopping-Feiertag“ erklärt, an dem sehr viele Händler den Kunden satte Rabatte anbieten.

Über die Jahrzehnte hat sich um den Black Friday schließlich ein riesiger Hype entwickelt, der die Verkaufszahlen im Einzelhandel in die Höhe treiben ließ. So ist es in den USA nicht unüblich, dass der Black Friday bereits einen Monat vorher kräftig beworben wird. Dementsprechend groß ist auch der Andrang der Kundschaft am Schnäppchen-Tag: Mittlerweile ist es gar nicht mal so ungewöhnlich, das Kunden in der Nacht vor dem Black Friday vor Ladengeschäften oder Einkaufszentren in einer Schlange campieren, nur um als einer der ersten im Laden sein zu können und sich eines der vielen begehrten Sonderangebote sichern zu können.

black friday

Black Weekend und Cyber Monday

Der immens große Andrang, der durch die Black Friday Angebote entstand, führte in den folgenden Jahren ebenso dazu, das viele Shops den Black Friday zu einem Black Weekend ausdehnten. Ebenso wurde in den vergangenen Jahren auch der Cyber Monday immer populärer. Dieser bezeichnet den Montag nach dem Black Friday. Insbesondere Online-Händler bieten an diesem Montag jede Menge Gutschein-Aktionen und Sonderangebote ihr Warensortiment an.

Black Friday Rabatte in Deutschland

Was in den USA schon seit über 60 Jahren eine Art Shopping-Tradition darstellt, ist hierzulande erst in den letzten zehn Jahren zum Shopping-Event aufgestiegen. Selbstverständlich waren es zuerst US-amerikanische Unternehmen, wie z.B. Apple, die in Deutschland die ersten Black Friday Rabatte angeboten haben. Doch mittlerweile hat sich der Schnäppchen-Tag auch bei uns durchgesetzt, sodass man Black Friday Angebote bei allen möglichen Händlern findet: Ganz gleich ob vergünstigte Möbel bei Mömax, Rabatte für Kleidung bei Kik oder Sonderangebote für Elektrogeräte bei Media Markt – der Black Friday bietet wahrscheinlich jedem die Gelegenheit in den verschiedensten Kategorien tolle Schnäppchen zu schlagen.

Black Friday im Anmarsch! Doch woher kommt das Ganze?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Beitragsnavigation